Dienstag, 23. August 2011

Microsoft Office Live Workspace - der Desktop geht ins Web

[ursprünglich veröffentlicht am 03.06.2009 von Prof. Dr. Wolfgang Schumann]

“Der Desktop geht ins Web?” – da mögen vielleicht manche von Ihnen fragend die Stirn runzeln. War das nicht umgekehrt? – das Web wird zum Desktop. Sie haben völlig recht. Wir haben hier bislang, wenn es um Online-Kooperation ging, ausschließlich über Angebote berichtet, die wie Google Docs oder die Zoho Office Suite, tatsächlich aus dem Web kommen und für das Web entwickelt wurden. Das hatte und hat auch durchaus seine Gründe, denn diese Angebote sind auch heute noch immer zum großen Teil kostenlos und bieten ungeschlagene Möglichkeiten der Zusammenarbeit über das Web.

Es gibt aber auch – daran bin ich durch die Arbeit an einem größeren Manuskript für den Druck wieder nachdrücklich erinnert worden – (noch) deutliche Grenzen für derartige Anwendungen. Ein komplex formatiertes Textdokument mit Marginalienspalte und vielen anderen Feinheiten lässt sich so mit Google Docs & Co. nicht erstellen. Hinzu kommen andere Aspekte, die zahlreiche Nutzer zögern lassen, ihre ganzen gewohnten lokalen Office-Anwendungen einfach in die Ecke zu stellen. Wer sich, so wie beispielsweise auch ich, in vielen Arbeitsstunden ein hohes Maß an Expertise für Word, Powerpoint und Excel angeeignet hat, der möchte diese Investition genau so wenig einfach abschreiben wie ein Unternehmen, das beträchtliche Summen für den Erwerb von Microsoft Lizenzen ausgegeben hat.

Genau hier kommen Angebote wie Microsoft Office Live Workspace ins Spiel, die es Anwendern ermöglichen mit ihren gewohnten Applikationen zu arbeiten aber dennoch auch die Vorzüge einer Online-Kooperation zu nutzen. Was Microsoft Office Live Workspace – übrigens ein kostenloser Dienst – ist, wie Sie es einrichten, wofür Sie es nutzen können und viele andere Fragen mehr beantwortet Ihnen ein umfangreicher, sehr instruktiver und auch eine ganze Reihe von Videotutorials umfassender Beitrag (in englischer Sprache), den ich Ihnen zur Lektüre empfehlen möchte. Vielleicht ist ja gerade für Sie das die Lösung, nach der Sie gesucht haben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten