Dienstag, 23. August 2011

Deep Web Suchmaschinen in den Browser integrieren

[ursprünglich veröffentlicht am 06.06.2009 von Prof. Dr. Wolfgang Schumann]

image
Der weitaus überwiegende Teil der für Forschung und Lehre relevanten Quellen liegt im so genannten Deep oder Invisible Web verborgen, das durch Suchmaschinen wie Google, Yahoo! oder Ask aus technischen Gründen nicht erfasst werden kann (ausführliche Erläuterungen dazu finden Sie in einem außerordentlich informativen Beitrag bei Answers.com).

Das muss als ein umso gravierenderer Tatbestand angesehen werden, als nach den in diesem Artikel referierten Schätzungen das von Google & Co. erfasste Surface Web gerade mal 7.500, das Invisible Web 91.000 Terabyte an Daten umfasst!

Sie können also, wenn Sie sich bei Ihren Recherchen auf die üblichen Suchmaschinen verlassen, absolut sicher sein, exzellente Quellen zu Ihrem Fach- und Interessensgebiet zu verpassen. Was aber tun?

Nun, integrieren Sie doch einfach gleich einige der herausragenden Deep Web Suchmaschinen direkt in Ihren Browser, dann kommen Sie erst gar nicht mehr in Versuchung, sich allein auf Google zu verlassen. Und das geht so. Surfen Sie zur Website von DeepWeb Technologies, einem der Pioniere in Sachen Deep Web Suche, und fügen Sie die dort angebotenen Suchmaschinen, die alle jeweils gleichzeitig zahlreiche Deep Web Datenbanken durchsuchen, per Mausklick dem Suchfeld Ihres Browsers (funktioniert derzeit mit dem Internet Explorer und Firefox) hinzu, so, wie Ihnen das der Screenshot zeigt.

imageDann können Sie ab sofort Ihre Suchbegriffe in das Suchfeld rechts oben im Browserfenster eingeben und dort eine dieser Suchmaschinen für Ihre Recherche auswählen (siehe Screenshot), und ich versichere Ihnen, Sie werden nicht nur über die Qualität der Resultate, sondern auch die vielfältigen Möglichkeiten, die Ergebnisse zu verfeinern, zu speichern, sich zukünftig automatisch über neu hinzugekommene Quellen informieren zu lassen, verblüfft sein – und sich nie mehr vorstellen können, wie Sie bislang allein mit Google zurechtgekommen sind.

Viel Spaß und Erfolg bei Ihren Recherchen im Deep Web!

Keine Kommentare:

Kommentar posten